top of page

Unser Änderungsprotokoll für September

Aktualisiert: 6. März 2023

Wir freuen uns, diesen Monat mehrere neue Produktfunktionen für unsere Händler ankündigen zu können. Insbesondere möchten wir Dir unser neues Zahlungseinzugkonto sowie die Möglichkeit den Rechnungsstatus per Webhook abzufragen einmal genauer vorstellen.


B2B-Rechnungskauf vereinfachen: ein Konto für den Zahlungseinzug

Dank unseres White-Label-Bankkontos hast Du ab sofort die Möglichkeit, ausschließlich dieses Konto in Deinen Rechnungen anzugeben. Mit dieser einfachen Änderung reduzierst Du sofort die Verwirrung für den Käufer, während Du kaum eigenen Aufwand hast.


Was ist das Zahlungseinzugskonto?


Das Zahlungseinzugkonto ist der Bankaccount, den Sprinque für den Zahlungseinzug seiner Käufer verwendet. Bisher war der Vorgang so, dass als ein Käufer auf Deiner Website gekauft hat und Mahnungen erhalten hat, verunsichert war, auf welches Konto er seine Zahlung überweisen sollte. Um das zu verhindern, haben wir die Möglichkeit entwickelt, das Inkassokonto anzupassen und ein White-Label-Unterkonto mit Deinem Namen unter dem Sprinque-Bankkonto einzurichten. Durch diese Änderung gibt es lediglich ein Konto, auf welches der Käufer überweisen muss.


Merchant Control Center: Einstellung für den verspäteten Rechnungseinzug


Klicke im MCC auf Einstellungen → Zahlungseinzug (Settings → Payment Collections)

Hier findest Du die Kontodaten, die Sprinque in der gesamten Käuferkommunikation verwendet.



API: Automatischer Datenabruf bei der Zahlung auf Rechnung

Sprinque verfügt darüber hinaus über eine API, mit der Du diese Kontodaten automatisch abrufen und beim Erstellen von Rechnungen proaktiv verwenden kannst.

Für mehr Informationen kannst Du Dich hier genauer über den Endpunkt informieren.


Rechnungsstatus-Webhook: Benachrichtigung für die Zahlung auf Rechnung

Sprinque kümmert sich zwar um den gesamten Zahlungseinzug, aber möchtest Du trotzdem wissen, ob Deine Kunden uns tatsächlich bezahlt haben? Nun, wir haben gerade die perfekte Methode entwickelt, um Dich darüber zu benachrichtigen!


Was ist der Rechnungsstatus-Webhook?


Der Rechnungsstatus-Webhook ist, wie der Name schon sagt, ein Webhook-Rückruf, den Du erhältst, wenn sich der Status der Rechnung ändert. Alle Rechnungen werden standardmäßig mit dem Status "OPEN" erstellt, wenn Du sie zum ersten Mal mit Sprinque teilen.


Wenn die Rechnung allerdings innerhalb des eingeräumten Zahlungsziels bezahlt wurde, ändert sich der Status der Rechnung in "PAID". Wenn die Rechnung nicht innerhalb der gewährten Zahlungsfrist bezahlt wurde, ändert sich der Status der Rechnung in "OVERDUE". In beiden Fällen erhältst Du einen Webhook, der Dich über die Änderung des Rechnungsstatus informiert.


Nachfolgend finden Sie ein Beispiel für die Payload der Webhook-Antwort -


Wo kannst Du den Rechnungsstatus-Webhook konfigurieren?


Auch hier ist das Merchant Control Center (MCC) die richtige Anlaufstelle. Um den Rechnungsstatus-Webhook zu konfigurieren, nutze den folgenden Weg:


Navigieren Sie zu Einstellungen > API-Schlüssel und URLs > Rechnungsstatus-Rückruf-URL

(In English: Settings > API Keys and URLs > Invoice Status Callback URL)


In dieses Textfeld können Sie die Callback-URL eingeben, unter der Sie die Aktualisierungen erhalten möchten.



Wie kannst Du Dich dafür anmelden?


Jeder Händler kann sich für die Aktualisierung des Rechnungsstatus entscheiden.

Zuerst musst Du dafür die richtige URL auf der Einstellungsseite konfigurieren.


Schicke dann eine E-Mail an support@sprinque.com oder kontaktiere uns über den entsprechenden Slack-Kanal. Wir werden die Funktion dann umgehend für Dich einrichten.


Vielen Dank und bis zum nächsten Monat!





74 Ansichten0 Kommentare

Комментарии


bottom of page